ORTSMITTE, BUCHENBERG 1/2 Infos

Städtebaulicher Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Architektur + Raum Architekten, Kempten.

Ziel des vorgeschlagenen städtebaulichen Konzeptes ist die Schaffung eines neuen attraktiven Dorfzentrums in Verbindung mit der Eingliederung des neuen Lebensmittelmarktes in die bestehende Typologie des Ortes. Der historische Ortskern von Buchenberg läßt sich im Umfeld von Rathaus, Kirche und Gasthof Kreuz im Bereich der Gabelung Lindauer- u. Wirlinger Straße verorten. Die Giebel der östlich gelegenen Geschäftshäuser zeigen in diese Richtung. Das neu zu errichtende Gebäude soll das baufällige Wirtshaus ersetzen und wird damit zum prägnanten Baustein des neu zu gestaltenden Zentrums. Der geplante Baukörper orientiert sich an der Ausrichtung der Nachbarbebauung und steht im Süden giebelständig zur Lindauer Straße. Durch das deutliche Zurückweichen entsteht eine angemessene Vorzone als Teil der Platzfläche, die über die Straßenkreuzung hinweg die wichtigen öffentlichen Gebäude mit einschließt. Der schlanke Giebel mit einer Traufhöhe von 8m reiht sich in die ortsbildprägende Bebauung ein. Die Gebäude östlich der Lindauer Straße, die das Wettbewerbsgebiet säumen, sind auf Grund ihrer aufgefächerten Stellung für den Straßenraum mit ihren dreieckigen Vorplätzen prägend. Auch dieses Motiv wiederholt sich bei der neuen Bebauung. Die Gebäudeecke schiebt sich in den Platz.